[full_width_color]
[fancy_header type=“2″ subtitle=“KURZ GESAGT: DIE HÄRTESTEN 2 MINUTEN DER WELT.“]WAS IST EINE FIREFIGHTER COMBAT CHALLENGE?[/fancy_header]
[one_third]
[icon_box icon=“http://www.firefighter-challenge-mosel.de/wp-content/uploads/2013/10/historie.png“ title=“HISTORIE DER CHALLENGE“ icon_type=“image“]1975 wurde von der US Fire Administration eine Studie in Auftrag gegeben, die zur Aufgabe hatte einen allgemeinen physischen Leistungstest für Feuerwehrleute zu entwickeln. Das Ergebnis waren die 5 häufigsten Aufgaben bei einem Brandeinsatz: Treppen steigen, Schlauch mit einem Seil hochziehen, ein Hammerschlagsimulator, einen mit Wasser gefüllten Schlauch ziehen und einen Dummy retten. Das ganze natürlich in kompletter Schutzausrüstung und angeschlossenen Atemschutzgerät.

1991 entstand daraus der erste öffentliche Wettkampf. Die Firefighter Combat Challenge war geboren. Und wie ein Lauffeuer verbreitete sich dieser neue Sport über die ganze Welt. Mittlerweile gibt es in den USA jährlich um die 30 Wettkämpfe inklusive der US-Meisterschaften und der Weltmeisterschaften. Auch in Deutschland ist die Challenge auf dem Vormarsch. Die erste deutsche Challenge fand 2007 in Berlin statt und hatte 76 Starter. [/icon_box]
[/one_third]
[one_third]
[icon_box icon=“http://www.firefighter-challenge-mosel.de/wp-content/uploads/2013/10/wettkampf.png“ title=“DER WETTKAMPF“ icon_type=“image“]Der Wettkampf besteht aus fünf Elementen, die ohne Pause direkt hintereinander durchgeführt werden.

Erste Station ist ein 12 Meter hoher Turm, der mit einem Schlauch bestiegen werden muss. Anschließend wird ein Schlauch mit einem Seil heraufgezogen und in einer Box abgelegt. Nachdem man Stufe für Stufe den Turm wieder herabgelaufen ist, muss man mit einem 4 kg – Hammer ein Gewicht von 72,5kg über eine Strecke von 1,50 m schlagen. Anschließend folgt ein 42,5 m langen Slalomlauf. Die 4. Station beendet man, indem man mit einem Wasserstrahl ein ziel trifft. Zuvor muss der wassergefüllte Schlauch 22,8 m weit gezogen werden. 5. und letzte Station simuliert die Rettung einer rund 80kg schweren Puppe.[/icon_box]
[/one_third]
[one_third_last]
[icon_box icon=“http://www.firefighter-challenge-mosel.de/wp-content/uploads/2013/10/gruppe.png“ title=“TEILNEHMEN“ icon_type=“image“]Teilnahmeberechtigt sind im Prinzip alle, die sich dem Wettbewerb stellen möchten. Wir müssen jedoch darauf Hinweisen, dass die Teilnahme an diesem Wettbewerb eine extreme gesundheitliche Belastung darstellen kann, sowie im schlimmsten Fall medizinisches Eingreifen nach sich zieht. Daher sollte eine Erst- Teilnahme an so einem Sport nur mit ausreichenden Training erfolgen. Grundsätzlich empfehlen wir auch sich im Vorfeld ärztlich untersuchen lassen, um fest zu stellen ob man den körperlichen Belastungen, aus medizinischer Sicht, gewachsen ist! Da im Einzelwettbewerb mit kompletter Atemschutzausrüstung gelaufen wird, ist hier ein Nachweis über eine entsprechende Qualifikation erforderlich.
Neben den Einzelwettbewerben gibt es den Tandem-Lauf, den Staffellauf und einen Teamwettbewerb.
Was für die Teilnahme an den einzelnen Wettbewerben nötig ist erfahren Sie weiter unten auf dieser Seite.
[/icon_box]
[/one_third_last]
[/full_width_color]
[space]

[center]

Hier ein paar Fakten zur Challenge

[one_sixth]
[milestone_box count=“79″ title=“Sekunden
Rekordzeit Männer“]
[/one_sixth]
[one_sixth]
[milestone_box count=“108″ title=“Sekunden
Rekordzeit Frauen“]
[/one_sixth]
[one_sixth]
[milestone_box count=“112″ title=“Sekunden
Rekordzeit Männer über 60″]
[/one_sixth]
[one_sixth]
[milestone_box count=“87″ title=“Sekunden
Mosel-Rekord Männer“]
[/one_sixth]
[one_sixth]
[milestone_box count=“183″ title=“Sekunden
Mosel-Rekord Frauen“]
[/one_sixth]
[one_sixth_last]
[milestone_box count=“82″ title=“Sekunden
Mosel-Rekord Tandem“]
[/one_sixth_last]
[/center]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.